Die besten Tipps, um deine Haare richtig zu föhnen

Mit der richtigen Technik sehen geföhnte Haare einfach toll aus. syoss verrät dir, wie du deine Haare richtig föhnst und deinen Haaren einen seidigen Glanz und volles Volumen verleihst. Erfahre, wie du mit dem Föhn für Locken oder glatte Haare sorgen kannst und welche Fehler es zu vermeiden gilt.

Haare richtig Föhnen: Auf die Technik kommt es an

Föhnen ist nicht gleich föhnen! Zu heiße Luft setzt deinem Haar ebenso zu wie die falsche Technik.

  • Fühlen sich Haare oder Kopfhaut heiß an, ist die Föhntemperatur zu hoch eingestellt, was der Haarstruktur bzw. den Haarwurzeln schaden kann.
  • Achte auf ausreichend viel Abstand zwischen Föhn und Haar bzw. Kopfhaut und bewege den Föhn ständig, damit sich die Hitze nicht auf einen Punkt konzentriert und du trockene Kopfhaut vermeiden kannst.
  • Um mehr Volumen ins Haar zu föhnen, puste dein Haar über Kopf trocken oder nutze einen speziellen Volumenaufsatz bzw. eine Bürste zum Föhnen.
  • Föhnen im 45-Grad-Winkel optimiert den Glanz deiner Haare. Für ein besonders glattes, glänzendes Ergebnis sorgst du am Ende des Föhnvorgangs mit möglichst kalter Luft, die die Haaroberfläche glättet und somit mehr Licht reflektiert.
  • Ein spezielles Hitzeschutzprodukt legt sich wie ein Schutzschild um das Haar. Es verhindert, dass die Schuppenschicht durch die Föhnluft zu stark aufgeraut wird und dem Haar wertvolle Feuchtigkeit entzogen wird, was es spröde und stumpf aussehen lässt.

So bringst du beim Föhnen Volumen ins Haar

Um Volumen ins Haar zu föhnen, knete vor dem Trocknen etwas Volumenschaum oder -mousse ins handtuchtrockene Haar. Wenn du dich für ein Volumenspray entscheidest, sprühe es am besten nur auf den Ansatz, indem du einzelne Haarpartien abteilst.  Anschließend föhnst du dein Haar über Kopf oder setzt den Föhn so an, dass möglichst viel Luft von unten nach oben ins Haar geblasen wird. Ein spezieller Volumen- oder Diffusor-Aufsatz sorgt für noch mehr Fülle.

Als Extra-Schutz vor Spliss kannst du vor dem Föhnen ein spezielles Serum oder ein leichtes Haaröl in den Längen deines Haars verteilen. Das gilt vor allem, wenn du sehr trockenes oder strapaziertes Haar hast, aber trotzdem nicht auf das Volumen durchs Föhnen verzichten möchtest.

Locken ins Haar föhnen: So gelingt es!

Träumst du schon lange von welligen oder lockigen Haaren? Mit einem Föhn, einer Rundbürste und etwas Haarspray gelingt dir der neue Look im Handumdrehen. Am besten kannst du Locken mit einem Diffusor föhnen. Das ist ein spezieller Aufsatz für deinen Föhn, der das Haar indirekter trocknet, indem er die aus dem Föhn strömende Luft gleichmäßig verteilt. Achte zudem darauf, dass du den Föhn auf eine möglichst kalte Stufe stellst.

So lassen sich deine Haare glatt föhnen

Nicht nur mithilfe eines Glätteisens, auch mit Föhn und Bürste kannst du deine Haare richtig glatt föhnen. Gib dazu vor dem Föhnen am besten ein Hitzeschutzspray mit glättendem Effekt, ein sogenanntes Straightening-Produkt, ins Haar. Anschließend föhnst du das handtuchtrockene Haar zunächst kurz an, bevor du einzelne Strähnen partienweise über einer Bürste trocknest.

Um langes Haar glatt zu föhnen, eignet sich am besten eine breite Paddelbürste, bei kurzen Haaren eine Rundbürste. Damit das Ergebnis möglichst gleichmäßig wird, nimm Strähnen mit einer Breite von maximal zehn Zentimeter in die Bürste auf und ziehe sie langsam unter leichter Spannung durchs Haar, während du mit dem Föhn folgst. Achte unbedingt darauf, ausreichend viel Abstand zwischen Föhn und Bürste einzuhalten. Für ein optimales Ergebnis und ausreichenden Hitzeschutz sollte der Abstand ca. 15 bis 20 Zentimeter betragen.

Tipp: Besonders glatt föhnst du deine Haare, wenn die Föhnluft in Richtung der Haarspitzen strömt. So legt sich die Schuppenschicht des Haares, die durch das Haarewaschen aufgeraut wurde, wieder an und dein Haar glänzt nach dem Glätten besonders schön.

So findest du den perfekten Föhn

Um deine Haare möglichst wenig zu strapazieren, solltest du in ein hochwertiges Gerät mit unterschiedlichen Temperatur- und Geschwindigkeitsstufen investieren. Optimal sind zwei Heizstufen, eine Kalttaste sowie zwei bis drei Geschwindigkeitsstufen. Je feiner und empfindlicher dein Haar ist, umso seltener und schonender, also vor allem kühler, solltest du es föhnen. Die Kalttaste sorgt am Ende eines Föhngangs dafür, dass sich das Haar langsam wieder abkühlen kann. So bringst du Spannkraft, Glanz und standhafte Fülle ins Haar.

  • KERATIN

    HEAT SPRAY

  • VOLUME LIFT

    SCHAUMFESTIGER

  • BIG SEXY VOLUME

    SPRAY

  • VOLUME LIFT

    HAARSPRAY