Trendfarbe Aschblond – so wird sie gefärbt und gepflegt

Aschblond ist seit ein paar Jahren zur absoluten Trendfarbe avanciert und wird von immer mehr Menschen geschätzt. Klar, dass jetzt viele vom kühlen Blond träumen. Wem aschblonde Haare stehen, wie sie gefärbt werden und welche Pflege aschblond gefärbte Haare brauchen, erklärt dir syoss hier.

Zu diesem Typ passt Aschblond

Viele Menschen verwechseln Dunkelblond mit Aschblond. Doch die Haarfarbe Aschblond muss nicht dunkel sein. Sie lebt viel mehr von ihrer Kühle und daher gibt es auch helles Aschblond. Besonders gut passt die Trendhaarfarbe zu hellen Hauttypen, deren natürliche Haarfarbe Blond oder ein kühles Braun ist. Je dunkler die Haut ist, desto weniger passt die Farbe Aschblond, da sie aufgrund ihrer enthaltenen Blaupigmente die Haut schnell fahl wirken lassen kann. Menschen mit einem warmen olivfarbenen Hautton können Aschblond als Haarfarbe tragen, solange sie nicht zu sehr von der Sonne gebräunt sind.

So kannst du deine Haare aschblond färben

Aschblond entsteht durch kühle Pigmente in den Haaren. Daher ist deine Naturhaarfarbe oder die Farbe deiner gefärbten Haare auch entscheidend für den Erfolg beim Färben. Wenn du deine Haare aschblond färben möchtest, beeinflusst deine aktuelle Haarfarbe sehr stark, wie du vorgehen musst.

  • Ausgangsfarbe Dunkelbraun oder Schwarz: Hast du schwarzes oder sehr dunkles Haar, solltest du deine Haare nicht selbst aschblond färben. Hier muss ein Profi färben, damit ein gutes Farbergebnis erzielt wird und dein Haar nicht überstrapaziert wird. Am besten verwendet du danach eine reichhaltige Haarpflege.
  • Ausgangsfarbe Braun: Ist deine Haarfarbe momentan ein helles bis mittleres Braun, muss ebenfalls aufgehellt werden. Dabei kommt es auf Nuancen an. Ist bei dir schon ein kühler Ton vorhanden, fehlt nicht mehr viel bis zum schönen Aschblond. Ein Ultra Aufheller kann dir ebenfalls zu deiner Traumhaarfarbe verhelfen.
  • Ausgangsfarbe Blond: Wenn du bereits blondes Haar hast und nun aschblond werden möchtest, dann wirst du relativ einfach ein perfektes Ergebnis erzielen können. Dabei kommt es darauf an, welche Aschblondnuance du anstrebst. So kannst du zu einer Coloration für helles Aschblond oder Mittelaschblond greifen und deine Haare selber in Aschblond färben.
  • Ausgangsfarbe Rot: Rot ist eine sehr warme Farbe, was in starkem Gegensatz zum kühlen Aschblond steht. Daher ist es schwierig, von roten auf aschblonde Haare zu färben. Sind deine roten Haare gefärbt, kannst du einen Farbenentferner verwenden. Bei natürlich rotem Haar muss erst eine Aufhellung erfolgen, bevor aschblond gefärbt werden kann.

Den Gelbstich beim Aschblond verhindern

Wenn du dein Haar schon einmal blond gefärbt hast, dann kennst du sicherlich die Gefahr, dass sie gelb werden. Gelbe Haare aschblond zu färben ist zum Glück nicht schwierig. Nutze einfach eine Coloration in Aschblond. Weiterhin sind Silbershampoo oder eventuell sogar ein Tönungsmousse in Metall-Silber gut geeignet, um einen Gelbstich zu entfernen und Haare aschblond zu färben.

Pflegetipps für gesunde, aschblonde Haare

Gefärbte Haare neigen dazu, brüchig zu werden, denn das Färben strapaziert die Haare. Daher benötigt es nach dem Aschblond Färben besonders viel Zuwendung. Nutze daher Produkte, die speziell für coloriertes Haar gemacht sind. Verwende nach jeder Wäsche eine Color Tiefenspülung oder einen Conditioner und mache mindestens einmal in der Woche eine Intensivkur, um deinen Haaren die nötige Pflege zu bieten.

  • OLEO INTENSE

    HELLES ASCH-BLOND

  • REPAIR

    TIEFENSPÜLUNG

  • CLASSIC

    ULTRA AUFHELLER