Shutterstock

Ombré Braun – Für Abwechslung auf dem Kopf

Die Farbe Braun ist mindestens so facettenreich wie das beliebte Blond. Von dunklem Braun über Hellbraun bis hin zu Karamellbraun, das schon beinahe ins Blonde geht, hat die stets natürlich wirkende Haarfarbe einiges zu bieten. Mit der Färbetechnik Ombré in Braun kannst du diese Facetten jetzt zeigen. Wie die Trendhaarfarbe gefärbt, gestylt und gepflegt wird, verrät syoss dir hier.

Mit welcher Naturhaarfarbe gelingt Ombré Braun?

Das Hauptmerkmal der Färbetechnik Ombré liegt im Farbverlauf, der vom Ansatz bis zu den Spitzen immer heller wird. Am Ende sehen Ombré Haare in Braun immer ein bisschen so aus, als würdest du gerade frisch aus dem Urlaub kommen und die Sonne hätte deine Spitzen aufgehellt.

Damit das gelingen kann, muss deine natürliche Haarfarbe einen eher dunkleren Ton haben. Sind deine Haare von Natur aus Hellbraun, wird deine Zielhaarfarbe wohl eher Ombré Blond sein. Ist deine Ausgangsfarbe Dunkelbraun, kann dein Ombré-Look in Braun in ein schönes, helles Karamellbraun übergehen, das frisch und sonnengeküsst wirkt. 

Auch Ombré Braunrot ist denkbar. Manche Brauntöne gehen bereits ins Rötliche, sodass diese beiden Farben durch die Ombré-Färbetechnik wunderbar miteinander kombiniert werden können. Ist deine natürliche Haarfarbe Schwarz, dann solltest du deine Spitzen in einem Mittel- bis Hellbraun färben, um einen natürlich wirkenden Farbverlauf zu kreieren.

So kannst du deine Haare selbst in ein Ombré Braun verwandeln

Beim Haarefärben in Braun muss du nicht zwingend deine Haare aufhellen wie beim Blondfärben. Jedoch solltest du trotzdem einige Dinge beachten: 

Zunächst muss deine Zielhaarfarbe gut auf deine Ausgangshaarfarbe abgestimmt sein. Die Nuancen der Brauntöne sollten nicht zu weit auseinanderliegen, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen. Die von dir gewählte Haarfarbe musst du nun mithilfe einer alten Bürste auf dein Haar auftragen. Wenn du die Farbe so aufbringst, erzeugst du den fließenden Übergang ohne Kanten, der den Ombré-Look in Braun ausmacht. Beachte unbedingt auch die Angaben auf der Packung der von dir gewählten Haarfarbe: Das gilt vor allem für die Einwirkzeit. Nur so erzielst du ein perfektes Ergebnis.

Frisuren für Ombré-Haare in Braun

Das Schöne an der Ombré-Färbetechnik ist, dass sie zu allen Haarlängen passt. Hast du kürzere Haare, solltest du mit dem Färben auf Höhe deiner Ohren beginnen. Bei langen Haaren ist das Kinn der beste Startpunkt.

Besonders gut kommt der Ombré-Look in Braun zur Geltung, wenn du leichte Beachwaves in deine Haare zauberst. Das schmeichelt vor allem an Stellen, wo der Übergang eventuell nicht ganz perfekt gelungen ist. Auch ein Messy Bun sieht bei Ombré in Braun verspielt und stylisch aus.

Die richtige Pflege für Haare in Ombré Braun

Generell sollten gefärbte Haare mit reichhaltiger Haarpflege gefärbt werden. Eine Haarkur direkt nach dem Färben ist zu empfehlen. Um dein Ombré Braun lange strahlend zu halten, empfiehlt sich zudem die regelmäßige Haarpflege mit einem Color Shampoo. Dieses schließt die Farbpigmente ein und schützt dadurch deine neu gewonnene Haarfarbe vor zu schnellem Verblassen. Für zusätzliche Pflege bei der Haarwäsche solltest du eine Color Tiefenspülung verwenden.

  • CLASSIC

    HASELNUSS

  • CLASSIC

    PARIS BROWN

  • CLASSIC

    SCHOKOBRAUN