So sagst du fettigen Haaren den Kampf an

Du wäschst dir täglich die Haare und trotzdem sind sie oft fettig und strähnig? Das kann schnell ungepflegt aussehen und zu Unwohlsein führen. Hier erfährst du, warum Haare schnell fetten, was du dagegen unternehmen kannst und welche Pflegeprodukte sich eignen.

Warum werden Haare fettig?

Um gegen fettige Haare vorgehen zu können, ist es zunächst hilfreich zu verstehen, wo fettige Haare ihre Ursache haben. Unsere Kopfhaut produziert, genauso wie die Haut an den restlichen Stellen unseres Körpers, Talg, der die Haut vor dem Austrocknen schützen soll. Dieser Talg besteht aus abgestorbenen Hautzellen und Fett. Daher kommt es oft vor, dass nur dein Ansatz fettig ist, du jedoch unter trockenen Spitzen leidest. 

Der häufigste Grund für fettige Haare ist tatsächlich zu häufiges Haarewaschen. Bei jedem Waschgang wird die Kopfhaut entfettet, was dem Körper signalisiert, schnell neuen Talg zu produzieren. Dadurch entsteht meist ein Teufelskreis, denn wenn du ständig fettige Haare hast, verspürst du auch das gesteigerte Bedürfnis, sie zu waschen.

Eine weitere Ursache kann in den Hormonen liegen. Das erklärt beispielsweise, warum Teenager in der Pubertät vermehrt fettige Haare bekommen. Auch andere Hormonumstellungen wie das Absetzen der Pille oder auch die Lebensweise, wie zum Beispiel eine falsche Ernährung oder zu viel Stress, können fettige Haare begünstigen.

Was hilft gegen fettige Haare?

Die wichtigste Regel: Wasche deine Haare nicht zu oft. Das kann anfangs schwierig sein, jedoch wirst du mit der Zeit merken, dass sie bald weniger schnell fetten und du die Intervalle zwischen den Haarwäschen immer mehr in die Länge ziehen kannst. Wenn hormonelle Ursachen bei dir vorliegen, dann musst du eventuell mit einem Arzt Rücksprache halten. Zu guter Letzt solltest du auf eine gesunde Lebensweise und die Vermeidung von Stress achten. 

Beachte diese Tipps gegen fettige Haare

Was man sonst gegen fettige Haare machen kann? Neben dem Verzicht auf zu häufiges Haarewaschen und der Umstellung von Hormonen und Lebensweise gibt es noch ein paar Tipps, die du bei fettigen Haaren anwenden kannst:

  • Wasche deine Haare mit lauwarmem bis kaltem Wasser. Zu heißes Wasser macht die Haare schnell fettig.
  • Verzichte bestenfalls auf das Föhnen. 
  • Verwende häufiger Trockenshampoo, wenn dir dein Haar zu fettig erscheint, damit du es nicht zu schnell wieder waschen musst.
  • Mache dir eine Frisur, die fettige Haare kaschiert. Eine Flechtfrisur oder ein lockerer Messy Bun bieten sich hier an. 

Das richtige Shampoo gegen fettige Haare

Wenn du ein geeignetes Shampoo für fettige Haare suchst, dann solltest du darauf achten, dass es deinen Bedürfnissen entspricht. Gut geeignet für fettige Haare ist beispielsweise ein Volumen-Shampoo, da dieses das Haar nicht unnötig beschwert und es luftig-locker erscheinen lässt. Gleiches gilt auch für Stylingprodukte. Verwende nach Möglichkeit ein Volume-Lift-Haarspray, denn auch dieses beschwert dein Haar nicht und verleiht ihm zusätzliches Volumen. 

  • REPAIR

    SHAMPOO

  • REPAIR

    TIEFENSPÜLUNG

  • REPAIR

    4-IN-1 HAARKUR