Die besten Tipps, um deine Haare blond zu färben

Blond zählt zu den seltensten Haarfarben weltweit. Nur etwa zwei Prozent aller Erwachsenen sind blond. Unter anderem aufgrund ihrer Seltenheit gehört die Haarfarbe zu den beliebtesten in Deutschland. Träumst du schon lange von blonden Haaren und überlegst, dir die Haare selbst blond zu färben? Ob kurze oder lange Haare: Mit diesen Ratschlägen gelingt es dir, deine Haarpracht in das Blond deiner Wahl zu verwandeln – ob kühles Blond, Goldblond oder lieber Hellblond.

Während die Haare früher vor allem beim Friseur gefärbt wurden, kannst du dir heutzutage auch problemlos zu Hause einen neuen Look kreieren. Alles, was du dazu brauchst, ist die Farbe deiner Wahl, ein altes Handtuch, um Flecken auf der Kleidung zu vermeiden, und ein kleines Tuch, um Farbspritzer auf der Haut direkt entfernen zu können. Wenn du noch etwas unsicher bist, kannst du deine Haare blond tönen statt sie zu färben. Denn eine Tönung hält im Gegensatz zur Färbung oder Blondierung nur einige Haarwäschen lang. Allerdings sieht man eine Tönung nur, wenn du von Natur aus helle Haare hast.

Wie findest du den passenden Blondton?

Bei der Auswahl des passenden blonden Haartons kannst du dich an deinem Hautton und deiner Haarfarbe orientieren. Generell gilt: Die neue Haarfarbe sollte nicht zu stark von der natürlichen Haarfarbe abweichen. Gerade für den Anfang reicht es, das Haar nur zwei Nuancen heller oder dunkler zu färben, um einen sichtbaren Effekt zu erzielen. Diese Tipps können dir bei der Wahl des passenden Blondtons helfen:

  • Wenn du mittelblonde Haare hast, stehen dir in den meisten Fällen hellblond gefärbte Haare.
  • Hast du porzellanfarbene Haut, passt ein helles, kühles Platinblond gut zu dir.
  • Warme Blondtöne, gern auch mit roten Farbpigmenten, harmonieren gut mit heller Haut.
  • Wirst du im Sommer schnell braun, kannst du deine Haare auch dunkelblond färben.
  • Bist du von Natur aus braun- oder schwarzhaarig, solltest du damit anfangen, deine Haare braun zu färben und nicht direkt auf Blond wechseln.

Welche Vorbereitungen musst du treffen?

Du solltest sowohl deine Haare als auch deine Haut auf die Färbung vorbereiten. Damit deine Ohren und deine Stirn nicht versehentlich mitgefärbt werden, solltest du sie vorher eincremen. Deine Haare bereitest du am besten mit einer Kur vor. Denn generell gilt: Je gesünder deine Haare sind, umso besser und gleichmäßiger nehmen sie die Farbe auf. Wenn deine Spitzen Spliss aufweisen, solltest du sie schneiden lassen, bevor du dir die Haare blond färbst. Benutzt du eine Farbe zum ersten Mal, solltest du vorab an einer unauffälligen Stelle testen, ob du die Farbe gut verträgst.

Was musst du beachten, wenn du deine Haare selbst blond färben möchtest?

Bevor du loslegst, solltest du die Gebrauchsanweisung aufmerksam lesen. Manche Blond Colorations müssen ins nasse Haar eingearbeitet werden, andere ins trockene Haar. Am besten verteilst du die Farbe vom  Hinterkopf aus gleichmäßig im ganzen Haar. Vergiss nicht, dir einen Wecker zu stellen, um die Haare nach der Einwirkzeit gründlich auszuwaschen. Damit deine Haare möglichst lange in Blond erstrahlen, solltest du ein spezielles Shampoo für gefärbte Haare wie das syoss Color Shampoo verwenden.

Wenn du diesen Ratschlägen folgst, findest du garantiert den passenden Blondton für deine Haare. Und dank der Tipps von syoss verwandelst du deine Haare ganz einfach in das Blond deiner Wahl.

  • CLASSIC

    KÜHLES PLATINBLOND

  • CLASSIC

    KÜHLES PERLBLOND

  • OLEO INTENSE

    HELLBLOND