Schwarz als Haarfarbe – das solltest du vor dem Färben wissen

Die Haarfarbe Schwarz fällt nicht nur auf, sie gilt auch als „mysteriös“, „aufregend“, „verführerisch“ und „stilvoll“. Wenn auch du dir Schwarz als Haarfarbe wünschst, kannst du dir diesen Traum ganz leicht erfüllen. Bevor du dir die Haare schwarz färbst, ist es allerdings hilfreich, einige Basics zu diesem Thema zu kennen. syoss verrät dir, welcher Schwarzton zu dir passt, was du beim Färben deiner Haare beachten musst und wie du deine schwarz gefärbten Haare am besten pflegst.

Wenn du dich schon länger mit der Haarfarbe Schwarz beschäftigt hast, weißt du bereits, dass Schwarz nicht gleich Schwarz ist. Selbst bei diesem dunklen Farbton gibt es verschiedene interessante Nuancen, mit denen du ganz gezielt aufregende Akzente setzen kannst. Insbesondere im Sonnenlicht fällt die von dir gewählte Nuance deiner schwarz gefärbten Haare besonders auf. So gibt es unter den schwarzen Haarfarben beispielsweise braune, blaue oder auch violette Reflexe.

Haare schwarz färben: So findest du heraus, welcher Schwarzton zu dir passt

Viele Menschen, deren natürliche Haarfarbe nicht Schwarz ist, stellen sich vor dem Färben die Frage: „Passt die Haarfarbe Schwarz überhaupt zu mir – und wenn ja, welcher Farbton?“

Während eher hellen Hauttypen früher von Schwarz als Haarfarbe abgeraten wurde, gilt dies heute nicht mehr – nahezu jeder kann die Haarfarbe Schwarz tragen. Dabei den geeigneten Farbreflex zu finden, der genau zu deinem Typ passt, kann zunächst etwas herausfordernd sein.

Folgende Anhaltspunkte sollen dir dabei helfen, die für dich am besten geeignete schwarze Haarfarbe auszuwählen:

  • Tiefschwarz: Ein tiefes Schwarz wie das Nachtschwarz von syoss zählt unter den schwarzen Haarfarben als absoluter Klassiker. Dieser Schwarzton gilt als sehr natürlich sowie elegant. Tiefschwarz als Haarfarbe passt sowohl gut zu Menschen mit hellem als auch mit dunklem Hautton.
  • Schwarz mit braunen Reflexen Schwarz mit braunem Farbreflex wird häufig eher der Haarfarbe Braun statt Schwarz zugeordnet. Dieser Farbton eignet sich insbesondere für Menschen mit gebräunter Haut.
  • Schwarz mit blauen Reflexen: Die Haarfarbe Schwarz mit Blauton wie das Blauschwarz von syoss wirkt eher kühl und gilt als glamourös. Insbesondere hellen Hauttypen steht diese Farbe.
  • Schwarz mit violetten Reflexen: Schwarz mit violetter Farbnuance – wie das Dunkelviolett von syoss – zählt unter den schwarzen Haarfarben als absoluter Hingucker. Dieser Farbton passt besonders gut zu Menschen mit zumindest leicht gebräunter Haut.

Was gibt es zu beachten, wenn du deine Haare schwarz färben möchtest?

Bevor du deine Haare schwarz färbst, solltest du dir einer Sache bewusst sein: Von der Haarfarbe Schwarz (wieder) zu einer helleren Farbe zu wechseln ist nicht ganz einfach – und meist mit einem größeren Zeit- sowie Kostenaufwand verbunden.

Wenn du dich entscheidest, deine Haare schwarz zu färben, solltest du bedenken, dass du deinen Ansatz regelmäßig nachfärben musst – insbesondere bei deutlich hellerer Naturhaarfarbe. Um die Färbeprozeduren hinauszuzögern, kannst du das Ansatz-Retouch Spray von syoss verwenden. Etwa alle vier bis sechs Wochen solltest du Zeit für ein Nachfärben einplanen.

Um Flecken auf deiner Haut zu vermeiden, kannst du beim Haarefärben eine Fettcreme verwenden.

Die beste Pflege für eine langanhaltende schwarze Haarfarbe

Um deine schwarz gefärbten Haare optimal zu pflegen, bieten sich entsprechende Pflegeprodukte für gefärbtes Haar an. Zur regelmäßigen Pflege eignet sich neben einem Color Shampoo auch eine Color TiefenspülungIm Sommer empfiehlt sich für schwarz gefärbte Haare ein Sonnenschutzspray, damit diese nicht zu stark ausbleichen. Darüber hinaus ist es sinnvoll, nach der schwarzen Haarfärbung von Zeit zu Zeit eine Haarkur anzuwenden.

  • CLASSIC

    SCHWARZ

  • OLEO INTENSE

    INTENSIVES SCHWARZ

  • CLASSIC

    BLAUSCHWARZ